Akuttelefon: Ambulante
Sprechstunde vereinbaren

Herzlich Willkommen bei der calm Tagesklinik.
Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort aus:

Private Tagesklinik
Psychosomatik

Psyche & Körper im Ungleichgewicht 

Psychosomatische Tagesklinik in Düsseldorf

Wenn es dem Geist nicht gut geht, kann das Einfluss auf unseren Körper nehmen – wir sprechen dann von psychosomatischen Beschwerden. Im Gegensatz zu den somatoformen Störungen können bei psychosomatischen Erkrankungen tatsächlich physiologische Beeinträchtigungen und Ursachen gefunden werden. Psychische Faktoren und Belastungen sind hierbei maßgeblich an der Entstehung der Beschwerden beteiligt.

Unsere private Tagesklinik für Psychosomatik in Düsseldorf ist spezialisiert auf die Behandlung von psychosomatischen Beschwerden und unterstützt Sie mit einem ganzheitlichen und leitlinienorientierten Therapieangebot auf dem Weg in ein nachhaltig beschwerdefreies Leben. Lassen Sie sich gerne von uns beraten und vereinbaren Sie einen Termin für unsere ambulante Sprechstunde!

Psychosomatik Symptome & Ursachen

Professionelle Diagnostik als Ausgangspunkt

Symptome einer psychosomatischen Störung

Die Symptome lassen sich treffend durch die Interaktion zwischen Körper und Psyche erklären. Die somatischen Beschwerden können dabei eine ganze Bandbreite annehmen:

  • Migräne
  • Reizdarm
  • Sodbrennen
  • Neurodermitis
  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Schlafstörungen

Betroffene leiden durch die meist langanhaltende Suche nach Antworten stark unter dem Krankheitsbild und entwickeln infolge dessen häufig weitere psychische Beschwerden wie Depressionen, Angststörungen oder Suchterkrankungen.

Ursachen einer psychosomatischen Störung

Auch wenn Betroffene es meist nicht vermuten, liegt der Auslöser der körperlichen Beschwerden meist in der enormen psychischen Belastung im Alltag. Sind der Stress und die Belastung privat oder im Beruf langanhaltend und besonders einnehmend, kann der Körper langfristig reagieren und psychosomatische Beschwerden sind die Folge. Hinzukommen können interpersonelle private Konflikte, traumatische Erlebnisse und schwierige Lebensumstände. Einige Persönlichkeitsmerkmale bringen in der Psychosomatik ebenfalls ein höheres Risiko mit sich, psychosomatisch zu erkranken. Auffällige Ängste und eine sensible Wahrnehmung der eigenen körperlichen Reaktionen haben auch Einfluss auf unsere Psyche.

Psychosomatische Beschwerden behandeln in der Calm Tagesklinik

Psychosomatische Tagesklinik 

Ganzheitlich und hochfrequent zum Therapieerfolg 

Eine psychosomatische Erkrankung ist immer höchstindividuell und muss im Einklang zwischen Körper und Geist betrachtet werden. Unser modernes Therapiekonzept stellt Sie deswegen ins Zentrum und passt sich Ihren Bedürfnissen an, in dem wir Ihre Beschwerden personalisiert und ganzheitlich behandeln. In einem einfühlsamen und vertrauensvollen Erstgespräch in unserer Tagesklinik für Psychosomatik, planen wir gemeinsam Ihren individuellen Therapieplan.

 Neben hochfrequenten psychotherapeutischen Einzelgesprächen (3 mal die Woche) enthält Ihr Behandlungsplan weitere kombinierte Therapiebausteine wie Bewegungs-, Kreativtherapie, Achtsamkeit und Entspannungstechniken. Wir kooperieren zudem eng mit umliegenden Fachärzten aus den Bereichen Ernährung und Schlaf, die wir bei Bedarf konsiliarisch hinzuziehen können. Eine ambulante Anschlussbehandlung in Einzel- oder Gruppensettings kann bei Bedarf in Anspruch genommen werden. So möchten wir gezielt an Ihren Therapieerfolg anschließen, um Ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Intensive Psychotherapie

In der Psychotherapie steht vor allen Dingen die Sensibilisierung für die zugrundeliegenden Konflikte im Vordergrund. Im hochfrequenten einzeltherapeutischen Setting lernen Sie mehr über Ihre Wechselwirkung zwischen Körper und Geist und können so langfristig Ihre persönlichen Stressoren erkennen und ausgleichen. Sie entwickeln ein Verständnis für die Auswirkungen von langanhaltenden Belastungen, Konflikten und Problemen und gemeinsam erarbeiten wir die für Sie individuell passenden Bewältigungsmechanismen.

So verändert sich langfristig nicht nur Ihre Wahrnehmung von belastenden Situationen im Alltag, sondern ebenso Ihr Umgang mit den Belastungsfaktoren. Die Gruppentherapie ergänzt die einzeltherapeutischen Sitzungen. Der Austausch und die weiteren Erfahrungen der Mitpatienten motivieren und schenken Hoffnung.

Entspannungsverfahren

Mit unseren Entspannungsübungen schulen wir Ihre Selbstwahrnehmung und die damit verbundene Achtsamkeit für Ihre psychischen und körperlichen Reaktionen. Körper und Geist stehen vor allen Dingen bei den Atemübungen in stetiger Verbindung und das Bewusstsein für die Auswirkungen von emotionalen Belastungen wird gestärkt. Yoga und Meditation, Autogenes Training (AT) und Progressive Muskelrelaxation (PMR) sowie Akupunktur können bei psychosomatischen Beschwerden in den Therapieplan aufgenommen werden.

Adjuvante Therapien

Sport und Bewegung, eine gesunde ausgewogene Ernährung und das Verarbeiten der eigenen Emotionen in kreativen Prozessen nehmen in unserer psychosomatischen Klinik neben der hochfrequenten Psychotherapie einen wichtigen Stellenwert ein. Mit unseren adjuvanten Fachtherapien entwickeln wir so einen multimodalen Behandlungsplan, der Körper und Psyche gleichermaßen in den Fokus stellt.

Folgende Fachtherapien können wir bei psychosomatischen Beschwerden anbieten:

  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Personalisierte Ernährungstherapie
  • Kreativ- und Kunsttherapie

Biologische Verfahren

Leitliniengerechte Psychopharmako- und Schmerzmitteltherapie

Eine medikamentöse Behandlung richtet immer sich nach dem individuellen psychosomatischen Beschwerdebild. In einigen Fällen werden Psychopharmaka verwendet, um eine schwere Symptomatik schnell zu verbessern und eine psychotherapeutische Behandlung überhaupt erst möglich zu machen. Unsere nachhaltige Psychopharmakotherapie verfolgt dabei immer das Prinzip der Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit, denn die medikamentöse Behandlung ist kein alleiniges nachhaltiges Behandlungselement bei psychosomatischen Beschwerden.

Nur in Kombination mit einer psychotherapeutischen Behandlung kann ein Einsatz von Medikamenten durch unser Ärzteteam verordnet werden. So können bei chronischen Schmerzen oder einer begleitenden Depression gegebenenfalls Antidepressiva eingesetzt werden, um Ihren Leidensdruck aufgrund ihrer persönlichen Symptomatik zu mindern. Bei einer medikamentösen Verordnung wird unser Ärzteteam immer Wirkung und Nebenwirkungen ihrer Medikamente leitliniengerecht kontrollieren.

„Wir verhelfen Ihnen in unserer psychosomatischen Tagesklinik ganzheitlich und nachhaltig wieder zu mehr Lebensqualität.“

Dr. med. Per Teigelack
Ärztlicher Leiter

Unsere Stärken bei PSYCHOSOMATIK

Individuell. Persönlich. Nachhaltig.

Einzel- und Kleingruppentherapien

Garantiert durch hohen Therapeutenschlüssel (2:1) 

Intensive Psychotherapie

Hochfrequente psychotherapeutische Einzelsitzungen (mind. 3 pro Woche)

Ganzheitlicher Therapieansatz

Ihr individueller Therapieplan beinhaltet verschiedene  Körper-, Kreativ-, Ernährungs- und Achtsamkeitstherapien

Gesicherte Anschlussbehandlung 

Bei Bedarf ambulante Nachbehandlung mit Einzel- und Gruppenangeboten

Interdisziplinäre Vernetzung mit Fachärzten

Enge Zusammenarbeit mit umliegenden Fachpraxen (bspw. Schlaf und Ernährung)

Keine Wartezeit

Schnelles ambulantes Erstgespräch vor Ort oder Video möglich 

Vertrauensvoll und empathisch

Unser Patientenmanagement

Wir verstehen, wie schwierig der erste Schritt sein kann. Professionelle Hilfe zu suchen, zeigt Stärke und Mut. Deswegen nehmen wir uns Zeit für Sie und stehen Ihnen von der ersten Kontaktaufnahme vertrauensvoll zur Seite. Ob schnelles ambulantes Erstgespräch (wahlweise auch als Videosprechstunde) oder Korrespondenz mit Ihrer Krankenversicherung bezüglich der Kostenübernahme – Wir sind für Sie da!

Bei Akutsituationen können wir Sie jederzeit aufnehmen.

Ayse Hassoun

Ayse Hassoun

Leitung Patientenmanagement

FAQs: Tagesklinik & Psychosomatik

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie auf einen Blick alle wichtigen Informationen rund um das Thema Behandlung in einer psychosomatischen Tagesklinik.

Für wen eignet sich eine psychosomatische Tagesklinik?

Eine private psychosomatische Tagesklinik eignet sich für alle Betroffenen mit psychosomatischen Beschwerden, bei denen eine ambulante Therapie schlichtweg nicht ausreicht, um die Erkrankung effektiv und zielgerichtet zu behandeln. Ist demnach eine intensivere Betreuung mit gleichzeitiger Flexibilität gewünscht, kann die teilstationäre Behandlung die geeignete Form der Therapie sein, da Betroffene ihr soziales Umfeld nicht verlassen müssen. Erlernte Fähigkeiten können im Alltag bereits angewandt und verinnerlicht werden. Eine Tagesklinik ist zudem ebenso eine geeignete Option nach einem stationären Aufenthalt, wenn der Betroffene sich einen sanften Übergang in den Alltag wünscht und weitere Unterstützung gefragt ist. Erfahren Sie hier mehr Vorteile einer Tagesklinik.

Was ist der Unterschied zwischen ambulant und Tagesklinik?

Ambulante psychotherapeutische Behandlungen sind im Vergleich zur teilstationären Behandlung in einer psychosomatischen Tagesklinik weniger umfangreich und intensiv. Betroffene nehmen während einer ambulanten Behandlung üblicherweise wöchentliche Sitzungen in einer Praxis wahr, die zwischen 45 und 50 Minuten andauern. Bei relativ milden Ausprägungen von psychosomatischen Beschwerden kann es sein, dass die ambulante Therapie bereits für eine Besserung der Symptomatik ausreicht.

Ist hingegen eine umfangreichere medizinische Betreuung und eine längere und intensivere Behandlung gewünscht und ärztlich empfohlen, ist die Behandlung in einer Tagesklinik für Psychosomatik eine geeignete Behandlungsform, bei der Betroffene die Vorteile einer strukturierten Behandlungsumgebung mit einem 4-8 stündigen Therapietag wahrnehmen können, ohne dass die häusliche Umgebung gänzlich verlassen werden muss. Patienten erhalten eine ganzheitliche, umfangreiche Betreuung in Form von Psychotherapie, adjuvanten Fachtherapien und einer medikamentösen Behandlung, können Ihre Alltag drumherum jedoch flexibel gestalten. Die teilstationäre Behandlung kann auch als Anschlusstherapie an einen stationären Aufenthalt empfohlen werden.

Wie komme ich als gesetzlich Versicherter in eine Privatklinik/ private Tagesklinik?

Als private psychosomatische Tagesklinik/ Privatklinik nehmen wir vorrangig Privatversicherte, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler auf. Gesetzliche Krankenversicherungen garantieren Ihnen in der Regel keinen Anspruch auf eine Kostenübernahme der Behandlung in einer Privatklinik. Einige Krankenkassen gewähren in Ausnahmefällen eine Übernahme der Kosten, wenn eine medizinische Notwendigkeit indiziert ist, es jedoch keine entsprechende Behandlung in einer öffentlichen Einrichtung gibt. In jedem Fall muss eine Überweisung eines qualifizierten Facharztes sowie eine ausformulierte schriftliche Begründung der medizinischen Notwendigkeit der Behandlung vorliegen, damit gesetzliche Krankenversicherungen eine Kostenübernahme in Erwägung ziehen.

Wichtig: Letztendlich obliegt der Krankenkasse die Entscheidung der Kostenübernahme, sodass wir Ihnen hier keine Garantie geben können. Bitte setzen Sie sich frühzeitig mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung, um den Einzelfall mit Ihrem Berater abzusprechen und eine mögliche Unterstützung anzufragen.